Unsere erste öffentliche Infoveranstaltung ist geschafft.
Immerhin 40 Zuhörer, überwiegend Mulkwitzer, fanden den Weg zu uns trotz 35Grad und Fussball-EM.

Ein interessanter, fachlicher Abend stand an, zunächst erläuterte Manja die Arbeit unserer Bürgerinitiative, danach erzählte Hubertus Scammel viele interessante Dinge zur Ökologie der Hochkippen, auch die eine oder andere Anekdote war dabei.

Im Anschluss stellte Parkführerin Brigitte Haraszin aus Bad Muskau ihren Artikel im Muskauer Anzeiger vor. Ein überaus interessanter Beitrag über die Entstehung und Entwicklung der Hochkippen.

Ein Highlight war wieder mal der Redebeitrag von Christian Hoffmann vom NABU, er unterstrich den Wert der Flächen anhand aktueller Feststellungen , die er in den letzten Tagen getroffen hat.
Fachlich auf höchstem Niveau ließ er keine Zweifel offen, welchen Wert beide Hochkippen haben, insbesondere auf die Freiflächen und die dortige „Ackernutzung“ nahm er Bezug.

Anschließend meldete sich noch ein Gast, Herr Bartholomäus, Pilzsachverständiger und früher als Diplom-Ingenieur in der Bergbausanierung tätig, u.a. kennt er auch die Hochkippen sehr genau.
Er erläuterte, welche gravierenden Folgen in diesem sensiblen Bereich auf Bodenbeschaffenheit, Erosion usw. zu erwarten sind.

Zum Abschluss führten wir nochmal unseren emotionalen Film auf mit einigen Erläuterungen dazu.

Insgesamt war es ein sehr gelungener Abend und unsere 1. Infoveranstaltung war sicherlich nicht die letzte.

Großer Dank an die Freiwillige Feuerwehr Mulkwitz um Wehrleiter Christian Skobel für die tolle Unterstützung, das war echt klasse.

Zum Schluss noch ein Statement:
Erschreckend und traurig zugleich war, dass nicht ein einziger Vertreter der Gemeinde, nicht ein einziger Gemeinderat, nicht ein einziger Ortschaftsrat den Weg nach Mulkwitz fand.
Insbesondere die Rolle des Ortschaftsrates Mulkwitz können wir in zunehmendem Maße nicht mehr nachvollziehen.
Mittlerweile 90 erwachsene Mulkwitzer haben händisch unterschrieben bei uns, die Stimmungslage im Ort ist eindeutig. Wo ist der Ortschaftsrat Mulkwitz?
Die Frage reichen wir gern weiter an die anderen Entscheidungsträger. Wie genau informieren sich diejenigen ? Bei Führungen durch kaufwillige Investoren?
Mittlerweile ist diese Entwicklung nicht mehr lustig und bezeichnend für das, was wir in den letzten Wochen erlebt haben.
Wie wir als Bürgerinitiative behandelt werden, ist das eine, da stehen wir darüber, auch wenn es traurig ist, aber wie mit dem Bürgerwillen und basisdemokratischen Dingen verfahren wird, das ist erschreckend.

Wir können nur nochmal dringend an die Räte appellieren: Besinnt euch darauf, dass Ihr gewählte Vertreter der Bürger seid!
Es ist an der Zeit, den Weg nochmal zu überdenken, den Ihr gerade gehen wollt.
Schleife hat eine besondere Verantwortung! (Orga-Team)