Wir sind drin im Gemeinderat!

Wir haben es geschafft: wir sind drin im Gemeinderat Schleife!

Heute Abend fand die offizielle Wahlausschusssitzung statt, in welcher alle Wahlergebnisse bekannt gegeben wurden. Aus unbekannten Gründen waren keine Kandidaten von CDU und Lok Schleife anwesend.
Mit 14,8% haben wir 2 Sitze bekommen. Diese entfallen auf Daniel Jakubik und René Krahl. Unsere weiteren Mitstreiter sind nur knapp gescheitert. Trotzdem werden sie uns natürlich weiterhin unterstützen.
Prozentual haben uns am meisten die Mulkwitzer gewählt, d.h., nahezu die Hälfte der Bewohner. Dies ist natürlich absolut richtungsweisend in Bezug darauf, was die Mulkwitzer tatsächlich möchten. Und was auf keinen Fall!
Die weitere Sitzverteilung: Lok Schleife 5, AFD 4 und CDU 3 Sitze.
Mit dieser Wahl ist die CDU von einstmals rund 2400 Stimmen (2019) auf 1092 (2024) zurückgefallen. Dabei warb sie doch so stark mit dem Wahlspruch „Machen statt meckern!“. Wenn das bei euch „Machen “ ist, na dann bitte weiter so.
Diese Abstimmung zeigt ganz deutlich, dass die Bevölkerung mit der lokalen Politik, geführt von der CDU, absolut nicht mehr einverstanden ist.
Bemerkenswertes Spitzenergebnis: Matthias Lampe hat mit rund 1000 Stimmen die meisten Stimmen erhalten, d.h., fast so viele Stimmen, wie alle CDU-Kandidaten zusammen.
Matthias ist ein sehr aktiver Mitstreiter für den Schutz der Mulkwitzer Hochkippen. Er hat fünf Jahre lang allein im Gemeinderat gesessen und dabei immer Rückgrat gezeigt und gekämpft.
Für den Gemeinderat ergibt sich nun durch die Wahl eine neue, sehr interessante Zusammensetzung. Wir jedenfalls werden parlamentarisch alles daran setzen, die Hochkippen zu retten. Unser erstes Primärziel wird die Rettung der Ostkippe sein, welche der gefährdetste Bereich von allen ist.
Einen Paukenschlag gab es auch in Rohne. Die Domäne Jainsch, ein großer Verfechter der Hochkippenpläne, hat dort haushoch gegen den Kandidaten Falk Passow verloren.
Im Ortschaftsrat Mulkwitz ist nun Ingrid Petzold vertreten, ebenfalls eine aktive Mitstreiterin unserer Bürgerinitiative.

Kleines Schlussresümee zum Wahlkampf: Es war schon sehr interessant zu sehen, wie um Stimmen gekämpft wurde bzw. wie verhindert wurde, uns eine breitere Bühne zu bieten. Während die CDU plötzlich den Jugendclub, der tatsächlich dringend gebraucht wird, 3 Tage vor der Wahl pressewirksam wiederentdeckte, wurde das geplante Wahlforum sehr kurzfristig abgesagt, weil spontan der Moderator erkrankte. Alles sehr seltsam, wovon wir uns auf unserem Weg allerdings nicht beirren ließen.

Zum Schluss unser Versprechen an euch: wir werden im Gemeinderat absolut alles geben, um die Natur zu erhalten und natürlich werden wir auch außerhalb des Gemeinderates als Bürgerinitiative kampfstark wie bisher weitermachen, um unsere Natur schützen.

➡ 1000 DANK AN ALL UNSERE UNTERSTÜTZER UND MITSTREITER, DIE UNS BEI DIESEM WAHLKAMPF SO SUPER UNTERSTÜTZT HABEN! ⬅

Übergabe neuer Busplatz in Schleife

Letzten Donnerstag wurde in Schleife der neue Busplatz an der Neustädter Straße offiziell übergeben. Dem aufmerksamen Leser wird dabei aufgefallen sein, dass an der Zeremonie ein Lobbyist teilgenommen hat: Dr. Wolfgang Berghofer.
Er tritt gern mal als Vertreter der Investorengruppe Enercity Erneuerbare GmbH auf, welche das umstrittene Großprojekt auf den Mulkwitzer Hochkippen plant und unnachgiebig vorantreiben möchte. Da hilft es natürlich sehr, werbewirksam ein paar Bäumchen mit Kindern zu pflanzen oder ein paar Ladesäulen für den neuen Busplatz zu versprechen. Damit möchte er gut Wetter für das Großprojekt im Ort machen und natürlich so viele Befürworter wie mögliche auf die Investorenseite bringen. Das dabei ein ganzes örtliches Ökosystem zunichte gemacht wird, Nebensache. Wen interessiert’s?!
Doch wer ist dieser Dr. W. Berghofer? Eine Parteigröße aus der DDR, ehemaliger Oberbürgermeister von Dresden und vor allem: ein verurteilter Wahlfälscher und langjähriger Stasi-Mitarbeiter. Und mit solch zwielichtigen Personen möchte die Gemeinde Geschäfte machen. Aber nicht mit uns!

Gern dürft ihr euch selbst ein Bild von diesem Herren machen. Dafür haben wir euch ein paar interessante Links rausgesucht:

(Orga-Team)

Quellen:


https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Berghofer

http://www.karl-nolle.de/dokumentation/obwahl/id/1554

Flyeraktion Kommunalwahl

Unser Wahlkampf geht nun in die heiße Endphase. Neben 4 Aufstellern und 40 Plakaten werden ab heute rund 1100 Flyer in die Briefkästen der Gemeinde Schleife verteilt.
Damit kann sich jeder noch einmal gründlich damit auseinandersetzen, was für unseren Ort, unsere Heimat wirklich wichtig ist.
Wer unsere Arbeit in der BI über die letzten Jahre verfolgt hat, weiß, wofür wir einstehen und kämpfen: Für eine lebenswerte Heimat. Nicht nur für uns, sondern auch für die nachfolgenden Generationen.
Der ständige Kampf gegen Windmühlen hat uns nicht gebrochen. Im Gegenteil, er hat uns stärker gemacht. Wir fassen unbequeme Themen an, vor denen andere gern die Augen verschließen. Wir wollen nicht nur nah am Bürger sein, wir müssen es auch. Denn nur so lässt sich eine tragbare, gemeinsame Zukunft gestalten.
WIR sind EURE Stimme im Gemeinderat!