Diesen Brief stellen wir nun der Öffentlichkeit zur Verfügung, um euch zu zeigen, wie „unsachlich“ wir kommunizieren. Diese „Unsachlichkeit“ und schlimmere Diffamierungen werden uns ja hier und da vorgeworfen.

Dieser Brief wurde am 30.April an alle Gemeinderäte und den Bürgermeister der Gemeinde Schleife versendet.

Wir finden es mittlerweile unverschämt, wie wir dargestellt werden!
Von Anfang an waren wir sachlich und haben mit riesigem Arbeitsaufwand Fakten gesammelt, haben wochenlang jede freie Minute genutzt, um den Wert des Gebietes darzustellen. In unserer knappen Freizeit, trotz Familie und anderen Verpflichtungen.
Fakten, mittlerweile 3000 Unterschriften und eine eindeutige Stimmungslage werden ignoriert und im Amtsblatt ist nur noch Platz im Werbeteil für unsere zu bezahlenden (!!) Artikel. Nicht mal das wurde uns persönlich mitgeteilt!
So sieht also die gern zitierte Bürgernähe und – Beteiligung aus in Schleife?

Die Bürger stehen hinter uns und wir werden nicht mehr schweigen, sondern die nicht mehr nachvollziehbaren Vorgänge klar und deutlich ansprechen.
Keinesfalls werden wir nachlassen, wir werden alles versuchen, um die sich anbahnende Katastrophe zu verhindern.

Für unsere Zukunft! Für den Erhalt der letzten Naturreserven! Für Schleife!

(Orga-Team)