Neben den Beiträgen hier, den Pressemitteilungen in den Printmedien, im Amtsblatt, neben persönlichen Gesprächsterminen und der Teilnahme an Ausschuss- und Gemeinderatssitzungen haben wir bereits im April jeden einzelnen Gemeinderat persönlich per Brief angeschrieben und zusammenfassend unsere Ansichten dargestellt.
Unter anderem erhielt jeder Gemeinderat eine Beispielrechnung einer ALTERNATIVEN Variante der Nutzung von Erneuerbaren Energien mit direkter Bürgerbeteiligung. Weiter umfasste das Schreiben unsere Einschätzung der Wertigkeit des Gebietes nebst Stellungnahme des NABU sowie weitere Argumente zum Thema Windkraft (Solar vs. Windkraft – wir berichteten ausführlich auch hier bei Facebook).
Offenbar ist dies so noch nicht ganz klar geworden, so dass wir heute nochmal daran erinnern möchten 😉
Aus gegebenem Anlass (diese Anlässe gab es ja schon häufiger in den letzten Wochen) bitten wir nochmals und in aller Deutlichkeit um Sachlichkeit und um wahrheitsgemäße Argumentation von allen Seiten. Wir werden uns weder durch irgendwelche Aussagen über uns einschüchtern lassen, noch werden wir diese einfach so hinnehmen. Sich für oder gegen eine Sache einzusetzen, ist jedermanns Recht und in diesem Falle sind wir es, die das uneigennützig und ohne eigenen finanziellen oder anders gearteten Vorteil tun. Schade, dass man das so deutlich sagen muss – lag uns aber heute mal auf der Seele und bitten wir einfach zu beachten. Herzlichen Dank dafür vorab allen Beteiligten! (Orga-Team)